Alt Title

Allgemein

Der ALT title (dt. „ALT-Attribut") wird immer dann relevant, wenn Bilder oder Grafiken nicht richtig angezeigt werden können. In diesem Fall erscheint der Alternativtext anstelle des Bildes. Darüber hinaus haben viele Suchmaschinen nicht die Möglichkeit Bilder sinnvoll auszuwerten. Daher verlassen sie sich auf den hinterlegten ALT title, um das Bild einordnen zu können.

Auch für die Usability ist ein Alternativtext bei Bilddateien in vielen Fällen sinnvoll. Besonders sehbehinderte Nutzer profitieren von einem sinnvollen und sauberen ALT-Attribut. Viele von ihnen nutzen spezielle Vorleseprogramme, die Bilder nicht erkennen, sondern nur den Alternativtext auslesen.


Wie funktioniert der ALT title?

Der ALT title ist nichts anderes als ein alternativer Text, der immer dann angezeigt wird, wenn die dazugehörige Bilddatei nicht angezeigt werden kann. Im Idealfall beschreibt dieses HTML-Attribut mit wenigen Worten präsize den Bildinhalt. Das ist mit Blick auf die Usability von Vorteil, denn der Alternativtext gibt dem User auch ohne Bild einen Hinweis auf die hnterlegte Bilddatei.

Für Suchmaschinen gilt ähnliches: Sie können in vielen Fällen ein Bild nicht auslesen. Der Google-Bot bspw. benötigt weitere Informationen, um den Inhalt eines Bildes in den Gesamtkontext einer Webseite einzuordnen. Gleiches gilt für Programme, die sehbehinderten Nutzern eine Seite „vorlesen". Nur wenn ein Alternativtext hinterlegt ist, können Bilder „vorgelesen“ werden.


Verwendung des Attributs

Das ALT-Attribut lässt sich mittels eines einfachen HTML-Codes zu jeder beliebigen Bilddatei hinzufügen. Die meisten bekannten Content Management Systeme wie WordPress oder Joomla erlauben es, den Alternativtext beim Hochladen eines Bildes zu setzen. Allerdings lassen sich Bilddateien auch über folgenden Befehl erweitern:


ALT-Attribut und SEO

Das Setzen eines ALT titles ist in doppelter Hinsicht eine sinnvolle On-Page-Maßnahme. Zum einen kann das ALT-Attribut dazu genutzt werden, um eigene Bilder in der Bildersuche möglichst weit vorne zu platzieren. Zum anderen können ALT titles auch dazu genutzt werden, um Keywords zu platzieren. Das ist grundsätzlich auch zu empfehlen. Allerdings sollte dabei unbedingt ein auffälliges Keyword-Stuffing vermieden werden. Die Anhäufung von Keywords in Alt titles wird von Google schnell als Spam gewertet.

Für den Besucher einer Webseite kann die Anzeige eines Alternativtextes für ein positives Nutzererlebnis sorgen. Diese Nutzererfahrung ist ein indirektes Signal für die Qualität einer Webseite und wird von Google heutzutage belohnt.