E-Book

Das E-Book, oder deutsch E-Buch, ist die Bezeichnung für ein elektronisches Buch. Diese Bücher in digitaler Form werden auf E-Book-Readern oder mit entsprechender Software auf dem PC, Tablet oder Smartphone gelesen. Die wachsende Popularität der E-Book-Reader führt dazu, dass die E-Books in der Regel in einem an unterschiedliche Bildschirmgrößen anpassbaren Format erscheinen. Dies wird als reflowable content bezeichnet.
Es kann generell zwischen drei verschiedenen Varianten von E-Books unterschieden werden. Diese sind E-Books mit festem Seitenlayout, solche mit anpassbarer Bildschirmdarstellung (reflowable content) und E-Books im PDF-Format. E-Books mit festem Seitenlayout kommen insbesondere bei Kinder-, Sach- und Lehrbüchern zum Einsatz, da diese häufig ein komplexes Layout, Animationen oder interaktive Funktionen besitzen. Das bis vor wenigen Jahren vorrangig eingesetzte PDF-Format wurde mittlerweile nahezu vollständig vom EPUB-Standard für festes Seitenlayout abgelöst. Im EPUB-Format sind Funktionen wie der Zoom auf Vollformat, die Vollformatdarstellung, das Abspielen von integrierten Audio- und Video-Dateien oder eine eingebettete Vorlesefunktion nutzbar. Da das EPUB-Format das meistverwendete Format von E-Books ist, können sich diese an verschiedene Bildschirmgrößen anpassen. Das Format baut auf HTML-, CSS und SVG auf, womit es mit einer im Responsive Design formatierten Webseite vergleichbar ist, die sich an die Größe und Auflösung der verschiedenen mobilen Endgeräte wie Computer, Tablet und Smartphone anpassen. Ursprünglich wurden die E-Books noch direkt auf der Basis des Layouts für die Druckausgabe des Buches erstellt. Diese wurden dann nur in eine digitale Form übertragen.
Das PDF-Format für E-Books eignete sich gut für das Lesen am Computer. Für die Rezeption auf dem E-Book-Reader, Tablet oder Smartphone eignet es sich jedoch nicht, da es bei Vergrößerung der Texte dazu kommen kann, dass sie unlesbar werden. Im Jahr 2014 konnten alleine in Deutschland knapp 25 Millionen E-Books verkauft werden. Seit 2011 bis zum selben Jahr stieg die Zahl der E-Book Käufer von einer Million auf knapp vier Millionen. In den Vereinigten Staaten von Amerika ist der Marktanteil der E-Book deutlich höher als in Deutschland.


Werbeagentur Grafik Print Web Foto Aachen