VR 360 (Virtuelle Realität)

Unter Virtueller Realität, kurz VR, versteht man die Darstellung und die gleichzeitig stattfindende Wahrnehmung der Wirklichkeit, welche sich in einer interaktiven, computergenerierten Umgebung vollzieht. Das Wort Virtuelle Realität tauchte erstmals im Jahre 1982 im Science Fiction Roman „The Judas Mandala“ von Damien Broderick auf und wurde im selben Jahr von Disney im Film “Tron“ aufgegriffen,verwendet und weiterentwickelt. 1987 erschien der erste Oxford Dictionary Eintrag in dem Virtuelle Realität als eine computergenerierte Simulation eines 3D Bildes definiert wurde, welche von einer Person interaktiv mit spezieller elektronischer Ausstattung genutzt wird.

Weiterer wichtiger Meilenstein, der die Virtuelle Realität in den letzten Jahren vorangebracht hat, ist beispielsweise der Virtual Boy (1995) von Nintendo. Dieser ähnelt einer Tauchmaske und wurde mit angeschlossenen Controllern bedient. Weiterhin sind omnidirektionale Laufbänder zu nennen, die 13 Jahre später herausgebracht wurden und deren Funktion mit der von Laufbändern im Fitnessstudio vergleichbar ist. Der einzige Unterschied liegt darin, dass sie mit der Laufrichtung der Person wechseln und die natürliche Bewegung im virtuellen Raum erleichtern sollten. Im Jahr 2016 ist virtuelle Realität ein großes Thema. Vor allem in der Game Branche und in Verbindung mit dem Smartphone, zum Beispiel dem Samsung Galaxy Gear VR, das mit einer solchen VR Brille verkauft wird.

Für den Marketingbereich eröffnen sich so zudem ganz neue Wege. Es gibt die Möglichkeit, 180 Grad Bilder zu machen, die auf der Brille oder dem PC betrachtet werden können. Diese Innovation bietet dem Unternehmer eine sehr preisgünstige, aber auch sehr effektive Chance Kunden anzuwerben, indem sie bereits vorher wissen, wie das Unternehmen aussieht ohne vorher jemals dort gewesen zu sein. Diese Software ist eigentlich eine Weiterentwicklung von Google Street View, die aufgrund der Möglichkeit, sich in sogenannten Hotspots hineinklicken zu können und mithilfe der VR Brille das Gefühl einer anderen Realität nachempfinden zu können, deutlich näher an die Realität heranreicht.