Zielgruppen erreichen
durch Social Media Marketing

Werbeagentur Aachen

Erfolg im Social Media Marketing - so geht's

Social Media Marketing ist bereits seit einigen Jahren in aller Munde und gilt als eine der effektivsten Werbestrategien unserer Zeit. Die sozialen Netzwerke haben uns mit vollkommen neuen Möglichkeiten des Targetings konfrontiert und diese gilt es sinnvoll und zielgerichtet zu nutzen. Unternehmen die sich aktuell nicht um eine gute Präsenz in den sozialen Netzwerken bemühen, begehen einen großen Fehler und haben hier starken Nachholbedarf. Dieser Artikel zeigt auf, welche sozialen Netzwerke besonders interessant sind, was ihre Eigenheiten sind und wie man Schritt für Schritt in ihnen Fuß fassen kann.

Diese Vorteile bietet Ihnen das Social Media Marketing

Jeder Marketingkanal hat seine Vor- und Nachteile. Welcher von ihnen sich für Ihr Unternehmen besonders lohnt, ist pauschal nicht zu beantworten. Dennoch bieten soziale Netzwerke als Werbeplattform viele Vorteile. Die wichtigsten möchte ich Ihnen jetzt vorstellen.

1. Eine besondere Nähe zum Kunden

Besonders große Unternehmen haben das Problem, dass sie den Kontakt zum Kunden verlieren. Die Distanz wird immer größer und man verliert sich aus den Augen. Über soziale Netzwerke schaffen es diese Unternehmen jedoch, sehr nah beim Kunden zu sein. Man kann sich direkt miteinander verknüpfen.

2. Sehr präzises Targetting

Immer wenn man Werbung schaltet muss man genau wissen welche Zielgruppe man erreichen will. Bei Massenmedien wie beispielsweise dem TV ist das schwierig zu erreichen, da man nicht genau weiß wer wann das Gerät einschaltet und welcher Sender geschaut wird. Da die sozialen Netzwerke aber viele Daten der Benutzer sammeln und diese den Werbetreibenden zur Verfügung stellen, kann man sehr genau auswählen wer die Werbung zusehen bekommt. Eine bislang einzigartige Möglichkeit!

3. Mehr Transparenz schaffen

Auf sozialen Netzwerken kann man so viele Inhalte teilen wie man möchte. Das sorgt dafür, dass man interessante Einblicke in das Unternehmen verbreiten kann. Durch Interviews mit Mitarbeitern, der Präsentation verschiedener Arbeitsschritte und dem Feiern von Erfolgen kann man für eine große Transparenz sorgen und dem potentiellen Kunden einen guten Eindruck der eigenen Arbeit vermitteln. Social Media Marketing gibt Ihnen die Chance ein enormes Vertrauen aufzubauen.

4. Niedrige Kosten

Auch wenn soziale Medien längst im Fokus der Marketingagenturen und Unternehmen stehen, ist die Konkurrenz noch immer überschaubar. Das trägt dazu bei, dass man bereits mit einem geringen Budget starten und viele Menschen erreichen kann. Ein Klick auf eine Anzeige kostet häufig nur einige Cents und kann damit hochprofitabel sein. Schon für einige Euros kann eine erste Kampagne gestartet und anschließend bewertet werden. Die Skalierung ist anschließend denkbar einfach.

5. Dem Unternehmen ein Gesicht geben

Wer Geschäfte online abschließt spart sich damit zwar viel Zeit und auch einige Kosten, jedoch leidet darunter die Kundenbindung. Sie können mit dem Unternehmen kein Gesicht in Verbindung bringen. Für sie ist es schwer vorstellbar, dass Menschen aus Fleisch und Blut an den von ihnen bestellten Dienstleistungen und Produkten arbeiten. über die sozialen Netzwerke kann man die Menschen im Unternehmen in den Vordergrund rücken, ihnen die Aufmerksamkeit zuteil werden lassen die ihnen zusteht und den Kunden zeigen wer ier beschäftigt ist.

6. Kommunikation in beide Richtungen

Viele Medien haben eines gemeinsam: Es gibt einen Sender und einen Empfänger. In aller Regel ist der Sender der Werbetreibende und der Empfänger der potentielle Kunde. Das geschieht beispielsweise ganz klassisch im TV. Eine Werbebotschaft wird an die Zuschauer gesendet, ob sie wollen oder nicht. Im Social Media Marketing ist die Kommunikation nicht einspurig. Die Empfänger haben die Möglichkeit sich ebenfalls zu Wort zu melden und eine Unterhaltung zu führen. Diese ist öffentlich einsehbar und somit kann Lob, aber auch Kritik verbreitet werden. Der Kunde hat somit deutlich mehr Macht über das Unternehmen.

7. Ständige Erreichbarkeit der Interessenten

Mittlerweile dürfte nahezu jeder in Deutschland mit einem Smartphone ausgestattet sein. Diese benutzen wir regelmäßig und das Überprüfen der sozialen Netzwerke ist unsere Lieblingsbeschäftigung geworden. Es spielt keine Rolle ob wir Zuhause, auf der Arbeit, unterwegs oder im Urlaub sind - das Smartphone ist stets mit dabei. Für Werbetreibende bedeutet dies, dass die potentiellen Kunden zu jeder Zeit erreichbar sind.

Die wichtigsten sozialen Netzwerke und wie Sie diese erobern

Es gibt etliche Social Media Plattformen. Durch den großen Erfolg der Branche werden zahlreiche Menschen dazu angetrieben immer neue Varianten auf den Markt zu bringen, doch die meisten von ihnen sterben nach nur kurzer Zeit wieder. Selbst Google+ konnte sich nicht durchsetzen und gilt mittlerweile als ausgestorben. Hier trifft man nur noch auf Marketer die ihre Inhalte verbreiten möchten. Auf folgenden sozialen Netzwerken werden Sie jedoch mehr potentielle Kunden finden.

Facebook Kampagne Klöcker Medienagentur
Der Branchenprimus Facebook

Facebook ist das größte soziale Netzwerk in Deutschland. Der größte Teil der Bevölkerung hat hier ein Konto und loggt sich in dieses regelmäßig ein. Im Mai 2016 wurde die Website weltweit schätzungsweise über 35 Milliarden Mal aufgerufen. Unter diesen gigantischen Menschenmengen gibt es für jedes Unternehmen potentielle Kunden du nur darauf warten angesprochen zu werden.

Die Eigenheiten von Facebook

Auf Facebook sind die meisten Menschen um private Interessen zu verfolgen. Sie wollen mit alten Freunden im Kontakt bleiben, sich die Zeit vertreiben und unterhalten werden. In der Regel nutzen wir Facebook nebenbei - während wir TV schauen, unterwegs sind, oder uns mit Freunden treffen. Wir sind also nicht unbedingt in der richtigen Umgebung um einen teuren Gegenstand oder eine wertvolle Dienstleistung zu kaufen. Das heißt jedoch nicht, dass man hier kein Geschäft machen könnte.
Günstige Produkte und Dienstleistungen (bis 100€) können direkt und ohne Umwege angeboten werden. Besonders gut funktioniert das via Facebook in Branchen wie Dating, Gesundheit, Schönheit, Fitness, Ernährung, Unterhaltung, etc.
Wer teurere Produkte an den Mann bringen möchte, sollte zunächst eine Beziehung zu der Kundschaft aufbauen und sie langsam an das Angebot heranführen. Besonders in Deutschland nimmt man sich Zeit, bevor mein größere Investitionen tätigt.

Mit der nun folgenden Schritt-für-Schritt Anleitung gehst du die ersten Schritte des Facebook Marketings und stellst deine Social Media Marketing Kampagne auf solide Füße:

1. Das erstellen einer Fanpage
Um Ihr Unternehmen gut auf Facebook präsentieren zu können, müssen Sie zunächst eine Fanpage erstellen. Das Ganze ist denkbar einfach. Loggen Sie sich in Ihr privates Facebook Konto ein, klicken Sie in der obigen Navigationsleiste auf Einstellungen und wählen Sie "Seite erstellen" aus.
Auf der nun folgenden Seite kannst du auswählen, wofür genau du die Fanpage erstellen möchtest. Die meisten KMUs dürften sich in der Auswahl "Lokales Unternehmen oder Ort" wieder finden.
Anschließend wählen Sie eine Branche und einen Namen aus und tragen Anschrift und Telefonnummer des Unternehmens ein. Danach können Sie Ihre Fanpage mit weiteren Informationen ausstatten (bspw. Link zu Ihrer Website), Profil- als auch Titelbild wählen. Überlegen Sie sich dabei genau, welche Message Sie einem Besucher mit auf den Weg geben möchten. Alles wichtige sollte innerhalb kürzester Zeit aufgeschnappt werden können.

2. Die Website und Facebook miteinander verknüpfen
Nun da Sie auf Facebook präsent sind, ist es an der Zeit Ihre Besucher das auch wissen zu lassen. Fügen Sie auf Ihrer Homepage einen Link zu Ihrer Fanpage ein und fordern Sie Ihre Leser auf sie zu liken. Falls Sie einen Blog betreiben, ist es eine gute Idee unter jedem Beitrag den Besuchern die Möglichkeit zu geben diese auf Facebook zu teilen. Wer Wordpress nutzt, kann das spielend leicht mit einem Plugin realisieren.

3. Freunde und Kunden zu Fans machen
Mit Sicherheit haben Sie bereits ein weit gefächertes Netzwerk mit dem Sie auch auf Facebook verknüpft sind. Diese Menschen sollten Sie einladen Ihre neue Fanpage zu liken. Damit das von Erfolg gekrönt ist, sollten Sie die damit verbundenen Vorteile der zukünftigen Fans erwähnen. Darunter fällt beispielsweise, dass man über zukünftige Werbeaktionen, Gewinnspiele, Produktneuheiten, Veränderungen und vieles mehr informiert wird. Ihre Freunde würden Ihnen darüber hinaus auch einen großen Gefallen tun.

4. Einen Beitrag verfassen und Facebook Ads schalten
Die aller wenigsten Facebook Fanpages schaffen es in der heutigen Zeit zu Bekanntheit, ohne in Werbeanzeigen zu investieren. In der Regel funktionieren beworbene Beiträge am besten. Verfasse dazu einen Beitrag, der deine Zielgruppe interessieren könnte und veröffentliche diesen auf deiner zuvor erstellten Fanpage. Anschließend wählst du wie im 1. Schritt die Einstellungen aus und klickst auf das Feld "Werbeanzeigen erstellen".
Dort wählen Sie "Bewirb deine Beiträge" aus und geben Ihrer Kampagne einen Namen.
Im folgenden Bildschirm geht es um Ihre Zielgruppe. Grenzen Sie diese so eng wie möglich ein, tragen Sie Ihr Budget ein und klicken Sie auf "Weiter". Danach folgt die Auswahl des zu bewerbenden Beitrags. Mit einem Klick auf "Bestellung aufgeben" beginnt das Facebook-Team damit Ihre Anzeige zu überprüfen und schaltet diese anschließend frei. Erwarten Sie nicht, dass Sie bereits bei den ersten Versuchen einen Volltreffer landen. Meist braucht es einige Versuche, bis man seine Zielgruppe genau einschätzen kann und die richtigen Worte für die Anzeigen findet.

YouTube Upload Klöcker Medienagentur
Die Videoplattform YouTube

YouTube ist eine Tochterfirma von Google, das größte Videoportal der Welt und macht Umsätze in Milliardenhöhe. Viele Unternehmen nutzen YouTube bereits seit langer Zeit um hier Werbeclips online zu stellen. Falls Sie bereits ein Google Konto haben, können Sie sich mit diesem auch bei YouTube einloggen.

Die Eigenheiten YouTubes

Auf dieser Plattform können ausschließlich Videos veröffentlicht werden. Viele Unternehmer tun sich mit der Produktion des Materials deutlich schwieriger als es beispielsweise bei Texten der Fall ist. Entgegen der weit verbreiteten Annahme braucht man jedoch kein teures Kamerateam um Inhalte zu erstellen, die von den YouTube-Nutzern akzeptiert werden. Mittlerweile sind selbst Smartphonekameras gut genug und scharfe Bilder aufzunehmen. Deutlich wichtiger ist, was man aufnimmt und welches Konzept dahinter steht. Hier dreht sich vieles um die Rubrik "Unterhaltung", aber es existieren auch andere Randbranchen wie beispielsweise Bildung, Politik, Produkttests und weiteres.

Mit folgenden Schritten können Sie YouTube als einen Marketingkanal für sich nutzen:

1. Ein Video erstellen
Der erste Schritt dürfte für Sie als YouTube-Einsteiger die größte Hürde sein. Sie müssen ein Video erstellen, oder erstellen lassen. Nur mit einem solche können Sie YouTube für sich nutzen. Ein Kamerateam ist dazu jedoch nicht nötig. Bereits ein einfaches Interview, gefilmt mit einem Smartphone, kann Ihren Lesern einen guten Mehrwert bieten. Alternativ sind Erklärvideos Ihrer Produkte und Dienstleistungen eine gute Idee. Seien Sie einfach authentisch, offen und haben Sie keine Angst davor Fehler zu machen. Aus diesen kann man schließlich viel lernen.

2. Das Video hochladen
Loggen Sie sich mit Ihrem Google Konto bei YouTube ein und finden Sie in der Ecke rechts oben den Button "Hochladen". Falls Sie noch keinen Kanal erstellt haben, wird YouTube Sie auffordern einen zu erstellen. Nachdem Sie das getan haben, wählen Sie das erstellte Video aus und warten bis es hochgeladen wurde.
In der Zwischenzeit können Sie bereits Titel, Beschreibung und Tags hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass Sie hier die wichtigsten, bei Google eingegebenen Suchbegriffe einbauen und einen Link zu Ihrer Website inkludieren. Dies steigert Ihre Auffindbarkeit. Sollte Sie noch nicht wissen welche Suchbegriffe für Sie lukrativ sind, empfehlen wir Ihnen sich an Sacando zu wenden.

3. Das Video teilen
Nachdem Ihr Video in Ihrem YouTube-Kanal zu finden ist, ist es an der Zeit die Werbetrommel zu rühren. Verschicken Sie den Link an Ihre Freunde, Bekannte und jeden der sich dafür interessieren könnte. Je mehr Menschen sich das Video anschauen, desto besser wird es in den Suchergebnissen von YouTube und Google zu finden sein. Auch ein Einbetten des Videos auf Ihrer Website ist förderlich. Wählen Sie dazu unter dem Video den Button "Teilen" und anschließend "Einbetten" aus. Dort finden Sie einen Code der in etwa so aussieht:

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/DnpO_RTSNmQ" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Kopieren Sie diesen an die gewünschte Stelle Ihrer Website und das Video wird dort erscheinen.
Wer Wordpress verwendet, kann alternativ auch nur den Link zum Video in einen Beitrag einfügen und Wordpress wird es automatisch einbetten. Auch eine Verknüpfung mit der eigenen Website ist ratsam.

Twitter Kampagne Klöcker Medienagentur
Die Microblogging-Plattform Twitter

Twitter dürfte den meisten Lesern ein Begriff sein. Vor allem in den USA ist das soziale Netzwerk sehr beliebt, aber auch in Deutschland gibt es schätzungsweise 3 Millionen Nutzer. Es wird davon ausgegangen, dass der durchschnittliche Nutzer 32 Jahre alt. 3/4 aller Mitglieder sind männlich und über 75% haben Abitur.

Die Eigenheiten Twitters

Twitter hatte früher durch die Hashtags und das öffentliche Anschreiben anderer Personen ein Alleinstellungsmerkmal. Mittlerweile findet man die meisten Funktionen jedoch auch auf Facebook. Twitter wird in erster Linie von Privatpersonen genutzt um Berühmtheiten, Politikern und Nachrichtenportalen zu folgen. Aber auch Unternehmen können mit geschickten Werbeaktionen Follower gewinnen und diese anschließend immer wieder erreichen.

So gelingt das Twitter-Marketing:

1. Ein Konto erstellen
Wenn Sie die Homepage von Twitter besuchen, finden Sie oben rechts einen Button auf dem "Registrieren" steht. Klicken Sie auf ihn, geben Sie Ihre Namen, Ihre E-Mailadresse oder Telefonnummer und ein Passwort ein und klicken Sie auf "Registrieren". Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail oder SMS.

2. Das Twitter-Konto mit ausreichend Informationen bestücken
Füllen Sie alle Informationsfelder Ihres Kontos aus und stellen Sie sicher, dass jeder Besucher auf den ersten Blick erkennen kann was Sie anbieten und was Ihre Intention auf Twitter ist. Sorgen Sie dafür, dass Sie ein ansprechendes Profilbild haben und ein Link zu Ihrer Website gesetzt wird. Auch auf Ihrer Website sollte sich ein Link zu Ihrem Twitterprofil befinden.

3. Tweets senden und mit anderen Nutzern verbinden
Auf Twitter sind Sie nur interessant, wenn Sie in regelmäßigen Abständen neue Tweets senden und Inhalte teilen. Seien Sie also aktiv und gehen Sie auf die Menschen zu. Folgen Sie interessanten Menschen und Unternehmen und auch Sie werden Ihnen folgen. Mit der Zeit können Sie sich so eine Leserschaft aufbauen die regelmäßig ließt was Sie zu sagen haben.

Xing Kontaktdaten Klöcker Medienagentur
Das Business-Netzwerk Xing

Xing ist ein deutsches Unternehmen und beschränkt sich auf den deutschsprachigen Raum. Das soziale Netzwerk hat etwa 7 Millionen deutsche Mitglieder. Es ähnelt in seinem Funktionsumfang Facebook (Nachrichten, Gruppen, Veranstaltungen,...).

Die Eigenheiten Xings

Xing unterscheidet sich vor allem von anderen sozialen Netzwerken darin, dass es für geschäftliche Kontakte genutzt wird. Professionelles Networking steht im Fokus. Darüber hinaus bekommt man als nur dann Zugang zu allen angebotenen Funktionen, wenn man eine Premium-Mitgliedschaft erwirbt. Diese kostet monatlich zwischen 6,35€ und 7,95€.

So vertreten Sie Ihr Unternehmen würdig auf Xing:

1. Ein Konto eröffnen
Besuchen Sie die Homepage von Xing und finden Sie das Registrierungsformular auf der linken Seite. Dort wird nach Ihrem Vornamen, Nachnamen, Ihrer E-Mailadresse und einem frei zu wählenden Passwort gefragt. Anschließend müssen Sie den Datenschutzbestimmungen und AGB zustimmen und auf "Jetzt registrieren" klicken. Sie erhalten eine Bestätigungsemail und können sich anschließend in Ihr Konto einloggen.

2. Das Profil pflegen
Wer sich auf Xing das Profil eines anderen ansieht, interessiert sich vor allem für seine Vita. Tragen Sie Ihren Werdegang penibel ein. Füllen Sie auch die Felder aus, in denen Ihre Fähigkeiten und Interessen gehören. Seien Sie hierbei nicht so bescheiden. Vermerken Sie auch, wonach Sie auf Xing suchen. Sind es neue Mitarbeiter, Kunden, oder Dienstleister? Ermutigen Sie die Menschen dazu mit Ihnen in Kontakt zu treten. Stellen Sie ein nettes Bild von sich ein.

3. Gruppen beitreten und mitdiskutieren
Auf Xing gibt es zu allen erdenklichen Themen Gruppen in denen interessierte Menschen beitreten und sich unterhalten können. Auch Sie sollten hier aktiv werden und Ihre Meinung kundtun. Xing bietet Ihnen mit den Gruppen eine Bühne, auf der Sie sich präsentieren können. Wenn Sie Ihre Sache gut machen, werden viele Menschen Sie in ihr Netzwerk aufnehmen wollen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit sich mit ihnen auszutauschen und auch Inhalte Ihrer Website mit ihnen zu teilen.

Mein Fazit zum Social Media Marketing

Die sozialen Netzwerke haben in der aktuellen Welt des Marketings einen wichtigen Stellenwert erlangt. Mit ihrer Hilfe kann man innerhalb kürzester Zeit Aufmerksamkeit für sich und sein Unternehmen bekommen, sich als Experte etablieren und wertvolle Verbindungen aufbauen. All dies bedeutet jedoch auch viel Arbeit und Beharrlichkeit. Jedes Profil in einem sozialen Netzwerk will gepflegt und kontinuierlich ausgebaut werden. Wer sich unsicher ist, ob er den Ansprüchen gewachsen ist, sollte einen Profi engagieren, oder seine Bemühungen zunächst auf ein soziales Netzwerk beschränken.

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Silvan Mundorf, Gründer und Geschäftsführer von Sacando.
In seinem Blog berichtet er regelmäßig über Trends und Neuheiten des digitalen Marketings.

Teilen Sie diesen Artikel auf Social Media

Facebook Twitter Xing Linkedin Google+ WhatsApp

Unsere Anschrift

  • Adresse: Kurbrunnenstraße 22, 52066 Aachen
  • Telefon: (0170) 666-222-5
  • E-Mail: info@kloecker.ac

Kontaktformular